Eigene Landing Page erstellen: So überzeugst du

Du hast gefühlt bereits 1543 Arbeitsstunden in dein Webinar gesteckt und bist mega stolz auf das Ergebnis. Fehlt nur noch die Landing Page! Bitte nur nicht nochmals 1543 Stunden Arbeit! 🕐 Keine Sorge, alles, was du zur Landing Page wissen musst inklusive Vorlage für den Aufbau, findest du in diesem Beitrag.

Möchtest du mit einer schön aufbereiteten Landing Page …

✅ … Leads generieren für dein Webinar?

✅ … dafür sorgen, dass Interessenten deiner Facebook Gruppe beitreten?

✅ … Besucher dazu bewegen, sich auf dem Formular für deinen Newsletter eintragen?

Dann bist du hier genau richtig. 💜

Leadgenerierung mit deiner Landing Page

Landingpages sind Marketing Tools und sollen User zu einer bestimmten Handlung animieren. Mit Betonung auf eine. Wie zum Beispiel Anmeldung für dein Webinar.

⛔️ Denn: Landing Pages fokussieren sich auf eine Sache, es gibt keine Ablenkungen für die Besucher. Die Navigation deiner Website ist auf der Landing Page ausgeblendet. Mit den Buttons, die auf der Landing Page platziert sind, kann der Besucher zudem nur diese eine gewünschte Handlung ausführen.

Deine Landing Page muss vor allem eines: Die, die noch zögern, überzeugen!

Dazu ist zielgerichteter Content und ein visuell ansprechendes Design unerlässlich. Ein Grafiker musst du aber auch nicht sein. Die gängigen Baukasten Systeme reichen, um eine ansprechende Seite zu erstellen.

Wie kommen Besucher auf deine Landing Page?

Traffic kannst du einerseits durch bezahlte Werbung, und andererseits organisch generieren.

Der organische Weg 🌿

Kopiere den Link zu deiner Landingpage und platziere ihn …

➡️ auf deiner Website – z.B. gleich auf deiner Startseite

➡️ auf Instagram, Facebook oder anderen Social Media Plattformen, in deinen Stories

➡️ in Gastartikeln, persönlichen Nachrichten an Bekannte

➡️ über E-Mail-Marketing, wenn du bereits einen Newsletter hast

Andere Wege: Bezahlte Werbeanzeigen 💰

Reicht dir dieser Weg nicht, kannst du eine Facebook Kampagne aufsetzen und Werbung schalten. Über deine Facebook Werbeanzeige gelangen Nutzer auf deine Landing Page.

Aufbau und Inhalt deiner Landing Page 📋

Das darf auf deiner Landing Page auf keinen Fall fehlen, um die gewünschte Conversion zu erzielen:

📌 die Überschrift, die das Hauptproblem anspricht, das deine Gruppe / dein Angebot löst

📌 die klaren Benefits deines Angebots

📌 Testimonials von Kunden

📌 einen (oder auch mehrere) auffällige Buttons für die Anmeldung

Teilnehmer für dein Webinar gewinnen: Das ist zu beachten

Ein Webinar ist ein gern genutztes Marketing Tool und dazu noch eine grossartige Möglichkeit, dein Wissen zu teilen, Vertrauen aufzubauen und eine «kalte» Zielgruppe für dein Coaching-Angebot anzuwärmen. ❄️

Um möglichst viele Teilnehmer*innen für dein Webinar zu gewinnen, muss deine Landing Page überzeugen, damit sich die Interessenten eintragen.

So kannst du deine Landing Page für Webinare optimieren:

⭐️ Thema des Webinars muss klar ersichtlich sein

⭐️ Nutzen und Benefits für die Teilnehmer präsentieren

⭐️ Was können die Teilnehmer nach dem Webinar, was sie vorher nicht konnten? Welches Problem wird genau gelöst? Achte darauf, nicht jedes Problem deiner Zielgruppe lösen zu wollen, sondern dich auf ein Spezialproblem zu fokussieren.

⭐️ Du kannst auch ein kurzes Video dazu machen und dieses auf der Landing Page platzieren

👉 Tipp: Verwende Bullet Points, um die wichtigsten Inhalte und Lernziele deines Webinars grafisch hervorzuheben.

⌛️ Du kannst auch einen Countdown-Timer platzieren, um ein Gefühl der Dringlichkeit und Spannung zu erzeugen. ⌛️

❗️ Nicht vergessen: Der Anmelde-Button sollte deutlich sichtbar sein und die Besucher direkt zur Eintragung führen.

Neue Newsletter-Abonnenten gewinnen: Höhere Anmelderate 💌

Dein Newsletter ist ein wertvolles Marketing Instrument, um Interessenten an dich zu binden, ihnen regelmässig Mehrwert zu bieten und sie über deine Angebote auf dem Laufenden zu halten. Und das unabhängig von Social Media!

Um neue Abonnenten zu gewinnen, steht dir zum Beispiel der Weg über ein Lead Magnet, welches auf deiner Landing Page angefordert werden kann, offen.

Als Dienstleister kannst du deine besten Tipps zu einem spezifischen Problem in ein E-Book oder ein Video verpacken. Dieses Gratisprodukt ist dann dein Lead Magnet. 🧲

Titel für E-Books könnten wie folgt lauten:

💌 … 5 Wege, um abends besser einzuschlafen
💌 … 10 Möglichkeiten, wie du Lavendelöl nutzen kannst, um deine Nerven zu beruhigen
💌 … 3 ätherische Öle, die dir durch den Winter helfen

🧲 Hast du deinen Lead Magneten (früher Freebie) erstmal kreiert, geht es darum, diesen auf deiner Landing Page zu platzieren. Die Besucher sollen dein Gratisprodukt im Tausch gegen ihre E-Mail-Adresse anfordern können.

💌💌💌

Das sollte unbedingt auf deine Landing Page:

✔️ Anmeldeformular für die Eintragung mit E-Mail Adresse (mindestens Vorname und E-Mailadresse)

✔️ Bezeichnung deines Lead Magnets (z.B. Lade dir hier deine Vorlage für XY herunter)

✔️ Bezeichnung: «für 0 Cent» oder «0-Euro-Produkt», ❌ nicht mehr: «kostenlos»

✔️ Button: «Schick mir das (E-Book) direkt in mein Postfach!» oder Möglichkeit zum Download

✔️ Kästchen für freiwillige Eintragung (Ich möchte mich für den wöchentlichen NL anmelden). Der Nutzer muss sich aktiv eintragen können.

✔️ Kästchen, dass die sich eintragende Person die Datenschutzbestimmungen akzeptiert.

Hinweis: «Kostenlos / gratis» darf man nicht mehr sagen, sondern für 0 Euro / Franken, 0 Euro Produkt, etc. – etwas spitzfindig, aber trotzdem gut zu wissen 😆

Aufbau deiner Landing Page (am Beispiel Facebook Gruppe) 📢

Der dir hier präsentierte und beispielhafte Aufbau für deine Landing Page hat acht Abschnitte. Deine Landing Page kann aber auch (viel) kürzer sein.

Wichtig ist, dass sie übersichtlich gestaltet ist. Eine gute Landing Page ist visuell ansprechend und bringt die Vorteile deines Angebots klar zum Ausdruck.

Du kannst denselben Aufbau natürlich auch für dein Webinar verwenden!

Abschnitt 1 – Headline & Beschreibung – worum geht’s?

Nehmen wir mal an, du bist Coach für Frauen, die selbstbewusst vor Publikum sprechen möchten. Du willst eine aktive und engagierte Online-Community aufbauen.

Weil der erste Eindruck zählt, muss deine Headline sofort das Interesse der Besucher wecken. Es muss sofort klar sein, worum es geht. Dazu gehört der Name deiner Facebook Gruppe.

Verwende klare Worte, um über das Hauptproblem zu sprechen, das deine Facebook-Gruppe löst.

💻💻💻

Zum Beispiel: «Confident me – endlich selbstbewusst auftreten.»

Was hier ganz oben auf keinen Fall fehlen darf, ist der Name deiner Facebook Gruppe!

«Confident me – endlich selbstbewusst auftreten.»

Bring danach in einem kurzen Satz auf den Punkt, welches Problem deine Gruppe für welche Personen löst.

«Lerne in drei Monaten, mit der Gelassenheit eines Zen-Buddhisten vor Publikum zu sprechen.»

Button – Werde jetzt Teil der Community!

💻💻💻

Abschnitt 2 – Die Benefits

Hier präsentierst du drei bis fünf unschlagbare Vorteile, die Interessenten erhalten, wenn sie sich deiner Facebook-Gruppe anschliessen. Stelle diese Benefits leicht verständlich dar, damit die Besucher erkennen, welchen Mehrwert sie durch die Mitgliedschaft erhalten.

💻💻💻

✅ Du hast dich in der Schule immer ganz hinten hingesetzt, um ja nicht aufgerufen zu werden? Seither hat sich gefühlt nichts verändert?

Du hast dich immer davor gedrückt, Vorträge zu halten oder vor Publikum zu sprechen?

✅ Wie vielen Situationen müsstest du nicht mehr bewusst ausweichen, wenn du keine Angst davor hättest, vor Publikum zu sprechen?

Wie entspannt könntest du an Familienfesten eine Rede halten oder beruflich einfach das sagen, was dir auf dem Herzen liegt?

Wie schön wäre es, wenn das für dich möglich wäre, ohne dass du dich verstellen musst?

➡️ Hier geht es zur Facebook Gruppe

Abschnitt 3 – Das Höllenszenario 😱

Was sind die Schmerzen oder Probleme, die deine Zielgruppe loswerden will?

Beschreibe das sogenannte Höllenszenario, in dem deine Zielgruppe feststeckt, wenn sie nichts an ihrer Situation ändert.

😨😨😨

«Du bist eher ruhig und hast dich in der Schule immer davor gedrückt, vor Menschen zu sprechen. Jetzt stehst du als erwachsene Frau da und fühlst dich in Team Meetings noch genau so, wie damals. Das nagt an deinem Selbstwert, denn eigentlich solltest du doch deswegen schon lange nicht mehr nervös sein. Du hast bei jedem Team Meeting schwitzige Hände und hoffst, so klein zu werden, dass dich niemand sieht.»

😨😨😨

Abschnitt 4 – Das Himmelszenario 😇

Beschreibe nun das Paradies, das die Leserin erwartet, wenn sie sich deiner Facebook-Gruppe anschliesst.

Beschreibe, wie sich das Leben der Mitglieder positiv verändern wird und welchen Einfluss deine Gruppe auf ihr Wohlbefinden und ihre Ziele haben kann.

😇😇😇

«Stell dir vor, du hättest unbändiges Selbstvertrauen, vor Publikum zu sprechen. Du würdest keinen einzigen Gedanken daran verschwenden, ob du nun an dieses oder jenes Geschäftsmeeting gehst, oder wo du dich hinsetzen wirst, damit du nicht auffällst. Du würdest nicht mal überlegen, was du anziehen wirst, damit du nicht so auffällst. Wie viel freier würde sich dein Leben mit dieser Einstellung anfühlen?»

😇😇😇

Abschnitt 5 – Nutzen und Features ✅

Hier erklärst du detailliert, welche spezifischen Vorteile und Möglichkeiten die Mitglieder deiner Facebook-Gruppe geniessen werden.

Verwende zur besseren Übersichtlichkeit Bullet Points, um die Vorteile zu präsentieren.

🔅🔅🔅

«In meiner Gruppe lernst du, wie du

Dein Selbstbild änderst, sodass du fest daran glaubst, dass du präsentieren kannst.

Dich auf Vorträge vorbereiten kannst

Mit Lampenfieber umgehst

Frei vor Publikum sprechen kannst

Selbstbewusst auftrittst, ohne dich dabei zu verlieren.»

Abschnitt 6 – über dich 👸

Gib den Menschen einen Eindruck davon, wer du bist und warum du der richtige Coach und Experte auf diesem Gebiet bist. Teile deine Erfahrungen, Qualifikation und persönlichen Geschichten, die dich dazu befähigen.

«Von der grauen Maus zur selbstbewussten Frau

Ich habe …. (erzähle hier von deinem Weg)

Du musst nicht durch dasselbe durch / Du kannst die Abkürzung nehmen. »

Abschnitt 7 – Kundenstimmen 💬

Positive und aussagekräftige Feedbacks von echten Kunden sind äusserst überzeugend. Diese können in Form von Screenshots, Rezensionen oder Posts durch Kundinnen erfolgen.

Willst du neue Mitglieder für deine Facebook Gruppe, kannst du auch Rückmeldungen bisheriger Mitglieder teilen.

Diese Aussagen, Erfahrungsberichte und positiven Meinungen können den letzten Anstoss geben, damit sich eine Person deiner Community anschliesst.

💬💬💬

Abschnitt 8 – Wer soll gleich wieder verschwinden?

Hier grenzt du klar ab, wer nicht zu deiner Zielgruppe gehört und für wen deine Facebook-Gruppe nicht geeignet ist. Indem du diese Informationen ehrlich kommunizierst, verhinderst du, dass sich Personen eintragen, die du gar nicht haben willst und somit vorsortierst.

«Wenn du …

❌ nicht bereit bist, in dich zu investieren

❌ nur auf schnelle Ergebnisse aus bist …

❌ allen anderen die Schuld an deiner Situation gibst,

bist du hier nicht richtig.»

❌❌❌

Ein Beispiel für eine wunderschöne Landing Page findest du beispielsweise hier. Diese ist von meiner Mentorin, bei der ich Copywriting gelernt habe, für ihre Facebook Community:

https://www.katrinsteck.com/soulfulcopywritingcommunity/

Nicht vergessen: Call-to-Action (CTA)

Animiere die Besucher immer wieder mittels klarer Handlungsaufforderung (Call to Action).

Anstatt dass auf jedem Button ➡️ «anmelden» steht,

kannst du mit Bezeichnungen wie beispielsweise

➡️ «Werde Teil der Community»

➡️ «Ja, ich will dabei sein» oder

➡️ «dort will ich auch hin»

für Abwechslung sorgen.

Häufig gestellte Fragen

Wie soll ich schreiben?

Auch für erfolgreiche Landing Pages gilt nichts anderes als für deine übrigen Werbetexte: Nur wenn du deine potenziellen Kunden genau kennst, kannst du ihre Bedürfnisse, Wünsche und Probleme verstehen und gezielt darauf eingehen.

Je besser du deine Zielgruppe verstehst, desto gezielter und wirkungsvoller kannst du die deine Landing Page gestalten.

Benutze Storytelling

Eine der wirkungsvollsten Methoden, um Emotionen zu wecken und eine Verbindung zu den Besuchern herzustellen, ist Storytelling.

Das hat den einfachen Grund, dass authentische und emotionale Geschichten viel besser im Gedächtnis bleiben sich die Menschen an dich und das was du machst erinnern werden.

Erfahre hier mehr dazu, wie du Storytelling nutzen kannst, um dein Angebot authentisch zu verkaufen.

Ich habe keine Website. Wie kann ich eine eigene Landing Page erstellen?

Die Erstellung einer eigenen Landing Page erfordert nicht, dass du eine Website hast. Es gibt spezifische Anbieter nur für Landing Pages, kostenlose wie auch kostenpflichtige. Damit sind Landing Pages schnell und einfach erstellt.

Zur Optimierung bietet es sich an, eine professionelle Domain zu nutzen, dafür musst du jedoch (ein wenig) Geld investieren.

Ist SEO relevant?

Ja, wenn du über Google gefunden werden willst, und bei Suchmaschinen auf der ersten Seite erscheinen möchtest, ist Suchmaschinenoptimierung wichtig. Wenn du hingegen deine Landing Page nur über Social Media bewirbst, ist SEO nicht relevant.

💌 Lust auf wöchentliche Copywriting Tipps & Inspirationen direkt in dein Postfach? Dann melde dich für den wordscreate.ch Newsletter an.


Beitrag veröffentlicht

in

von